Allgemein
Homepage | Aktuell | faq | Tolkiens Romane | Jacksons Verfilmung | Bilder | Musik | Spaß in Mittelerde | Links | Gedichte | Geschichten | Suchen in der website | Chat | Forum |
Gästebuch

Der Roman „Angmar“
Spielregeln | Romanvorgabe | Die Autoren | Eigennamen | Entwürfe (zeitlich) | Entwürfe (nach Personen) | Stand des Romans | Zeittafel

Der Untergang Númenors
Spielregeln | Romanvorgabe | Die Autoren | Eigennamen | Entwürfe (zeitlich) | Entwürfe (nach Personen) | Stand des Romans |
Zeittafel




Das Meer ist der Raum der Hoffnung

Mein Ziel ist bald erreicht, schon höre ich die Wellen.
Mein Herz zerspringt vor Freude und vor Traurigkeit,
es mag sich nicht entscheiden.
Ich rieche das Meer, ich fühle es, ich schmecke das Salz seiner Wellen
und trennen mich doch noch Meilen von seinem Strand.
Sind sie schon fort, oder haben sie meiner geharrt?
Singen kann ich sie hören, der Elben schönen Stimmen.
Hell und klar trägt der Wind die Stimmen an mein Ohr,
helle Glöckchen, Glockenklang und das Spiel der Harfe.
Wie viele weilen noch in Mittelerde, bin ich die letzte, die erste,
vergeht das Elbenvolk mit mir?
Die Sonne beleuchtet meinen Weg und erwärmt mir die klammen Glieder.
Angst und unbändige Freude in mir vereint.
Ischara Celebrindúlin, Tochter des goldenen Waldes
wird Mittelerde auf immer nun verlassen.


(Ischara Celebrindúlin)