Allgemein
Homepage | Aktuell | faq | Tolkiens Romane | Jacksons Verfilmung | Bilder | Musik | Spaß in Mittelerde | Links | Gedichte | Geschichten | Suchen in der website | Chat | Forum |
Gästebuch

Der Roman „Angmar“
Spielregeln | Romanvorgabe | Die Autoren | Eigennamen | Entwürfe (zeitlich) | Entwürfe (nach Personen) | Stand des Romans | Zeittafel

Der Untergang Númenors
Spielregeln | Romanvorgabe | Die Autoren | Eigennamen | Entwürfe (zeitlich) | Entwürfe (nach Personen) | Stand des Romans | Zeittafel


Arbeitstitel:

ANGMAR

Ort:

Mittelerde (zwischen Angmar und Gondor, zwischen Forlindon und den Eisenbergen)

Zeit:

1405 bis 1410 DZ

Unsere Geschichte / Roter Faden:

Der Hexenkönig von Angmar versucht die Reiche im Norden zu schwächen und seine Macht auszudehnen:

  • Die Zwerge werden durch Orks und Drachen aus ihren Höhlen vertrieben.

  • Die Elben in Düsterwald müssen ständig mit Übergriffen rechnen.

  • Die Menschen der drei Länder Arnors werden durch Intrigen gegeneinander aufgehetzt.

Situation:

Allgemein:

  • Sauron lebt in Dol Guldur, er versucht die Ringe der Macht zurückzuerlangen und hat keine edle Gestalt mehr.

  • Der Eine Ring ist noch nicht gefunden.

  • Die Istari sind unterwegs, ebenso die Nazgûl.

  • Die Zwerge im Norden werden arg von Orks und Drachen bedrängt.

  • Die Halblinge wohnen noch nicht im Auenland, sondern zwischen den Ufern des Anduin und Bree.

  • Der Hexenkönig von Angmar baut seine Macht aus, er fällt 1409 in das geteilte Arnor ein und erobert Rhudaur: König Arveleg I. wird erschlagen, Fornost und Tyrn Gorthad können verteidigt werden. Der Turm von Amon Sûl wird zerstört, sein Palantír kann von den Dúnedain in Sicherheit gebracht werden. Der Feind kann erst durch Unterstützung aus Lórien, Bruchtal und den Grauen Anfurten vertrieben werden. (Siehe Karte!)

Herrscher:

  • Angmar - Der Hexenkönig

  • Das Elbenreich in Düsterwald - Thranduil

  • Die Zwergenstadt Zîrak-Dûsch in den Eisenbergen – Larin

    Die Reiche von Arnor:

  • Arthedain - Arveleg I.

  • Cardolan – Ostoher

Namen, die durch Tolkien verbürgt sind, sind türkis dargestellt.

Unsere Helden:

  • Der Bauernjunge Lardis soll für den Hexenkönig zum Kriegsdienst gezwungen werden, doch er flieht.

  • Ajienna ist bei den Elben in Düsterwald aufgewachsen und bekämpft den Feind in den entlegensten Ecken.

  • Griwin ist ein eher untypischer Zwerg, der oft zu leichtgläubig ist.

  • Maglin ist der Sohn von König Arveleg.

  • Melli (Melodor, wie er mit vollem Namen heißt) ist ein Hobbit und lebt am Hofe von König Arveleg.

  • Isilmir ist ein Elb aus dem Düsterwald, der mit seiner Frau Wilwarin in den Westen flieht.

  • Glorfindel wurde von den Mächten ein zweites Mal nach Mittelerde geschickt.

  • Nabidur, ein Noldo, lebt in Imladris.

  • Derint und Grîm, Kleinzwerge aus der Sippe Mîms.

Die andere Seite:

  • Ishar ist ein verbannter Dúnadan aus Cardolan, der auf der Seite des Hexenkönigs an seinen Verwandten Rache nimmt.

  • Rhaoul, der Kriegerpriester aus Bol-Doraz

  • Arzedôkh, ein Orkhäuptling